Logo Weinbau Meisenzahl
Weinbaubetrieb Meisenzahl - ein Familienunternehmen mit langer Tradition

Das im Familienbesitz befindliche Anwesen, Freudenberger Str. 32 in Bürgstadt, kann sich einer langen, alten Weinbautradition rühmen.

Bereits in den Jahren vor 1880 übte Johann Martin Kling den Beruf als Häcker und Bauer aus.

Ab 1880 führte sein Sohn Adolf Kling den Weinbau mit Landwirtschaft fort.

1922 übernahm Tochter Ottilie, geb. Kling, mit ihrem Mann Ludwig Meisenzahl den Weinbau-Landwirtschaftsbetrieb.

Ab 1965 führte Sohn Albert Meisenzahl mit Ehefrau Helene, geb. Weiß, das Anwesen.

Seit 1989 bewirtschaftet Erich Meisenzahl mit Ehefrau Gisela, geb. Ulrich, den Weinbau-Landwirtschaftsbetrieb.
2002 erlernte Sohn Stefan den Beruf Winzer und stieg mit einer Rebfläche von 0,5 ha in den elterlichen Betrieb ein. Im Juli 2006 schloss er erfolgreich seinen Techniker in Weinbau und Oenologie in Weinsberg ab.
Im August 2008 heiratete Sohn Stefan seine langjährige Freundin Sabine, geb. Trautmann. Bereits ein Jahr später wurden die beiden stolze Eltern von ihrem ersten Kind, Jonas.
Im Dezember 2014 kam die Tochter Lina zur Welt.

Der Weinbaubetrieb wurde zum Jahreswechsel 2014/15 in eine GbR umgewandelt. Durch diese Betriebsumstellung ist nun auch Erichs zweiter Sohn Sebastian mit ins Unternehmen eingestiegen.
Foto demnächst
© 2017  Weinbau Erich Meisenzahl     Impressum     AGBs